Santa Cesarea Terme - Ein italienischer Kurort mit orientalischem Flair

Santa Cesarea Terme ist ein kleiner Kurort am Meer in der südostitalienischen Region Apulien.


An klaren Tagen erscheint wie eine Fata Morgana das albanische Bergmassiv des Ceraunischen Gebirges am Horizont und die westlichste der griechischen Inseln, Othoni, ist fast zum Greifen nah. Nur siebzig Kilometer trennen den südöstlichen Teil des italienischen Stiefelabsatzes vom Balkan. Aufgrund seiner einzigartigen Lage an der Meerenge von Otranto und durch seine morgenländisch anmutenden Villen, bekommt man in dem kleinen Kurort an der salentinischen Ostküste einen Vorgeschmack auf den "Orient".

Der aristokratisch wirkenden Küstenort überrascht mit einer traumhaften Lage seine Besucher: Die malerische Steilküste mit ihren senkrecht zum Meer abfallenden Kalkfelsen, bildet einen pittoresken Rahmen für den kleinen Küstenort. Der großartiger Panoramablick über die Straße von Otranto bis zum salentinischen Finibus Terrae, Santa Maria di Leuca, vervollständigen das glanzvolle Bild.
Der Küstenabschnitt von Santa Cesarea Terme gehört seit einigen Jahren zu dem Naturschutzgebiet Parco Costiero Otranto - Santa Maria di Leuca e Bosco di Tricase.

Blick von der Ostküste des Salento (Apulien) zu den Bergen Albaniens
Bei guter Fernsicht erscheint das Ceraunische Gebirge am Horizont. Insbesondere im Winter bilden die veschneiten Berggipfel einen faszinierenden Kontrast zu den Blautönen der Meerenge von Otranto.

Santa Cesarea Terme ist ein noch relativ junger Ort. Die ersten Gebäude entstanden gegen Ende des 19. Jhd. Seit dem Jahr 1913 bildet Santa Cesarea Terme mit den Ortsteilen Cerfignano und Vitigliano, eine eigenständige Gemeinde. Heute zählt der Ort um die 3000 Einwohner, wobei die Mehrheit der Bevölkerung in den beiden Ortsteilen lebt.

Der Name des salentinischen Küstenortes geht auf die gleichnamige Santa Cesarea zurück. Der Legende nach flüchtete sich die aus Otranto stammende Jungfrau vor den Gewalttätigkeiten ihres Vaters in eine der zahlreichen Küstengrotten des heutigen Santa Cesarea Terme. Der Vater des jungen Mädchens wurde bei der Verfolgung von dichten Nebelwolken umhüllt und stürzte von den steilen Felsen - mit tödlichen Folgen - was wiederum der jungen Cesarea das Leben rettete. An der Absturzstelle entspringt seit diesem Zeitpunkt eine Quelle schwefelhaltigen Wassers, die man heute in der Therme zu therapeutischen Zwecken nutzt - so zumindest die Sage.

Blick auf Santa Cesarea Terme (Apulien)

Am 11. und 12.September findet jährlich in Santa Cesarea Terme das Fest zu Ehren der Namenspatronin des Küstenortes statt. Die Festlichkeiten beginnen  mit einer Messse in der Kirche "la chiesa del Sacro Cuore di Gesù". Anschließend führt eine Prozession die Statue der Santa Cesarea ab der Kirche zu den Lokalität "Fontanelle", nur wenige hundert Meter vom eigentlichen Ortskern entfernt. Die Prozession geht nun auf dem Meer weiter: Mit Booten wird die Santa Cesarea der Küste entlang bis zum "Caicco", nahe der Therme gebracht, wo unter freiem Himmel, und direkt am Meer, eine zweite Messe am Abend zelebriert wird.

Santa Cesarea Terme bei Sonnenuntergang (Apulien)

In den heutigen Tagen ist Santa Cesarea Terme für seine schwefelhaltigen Quellen als Kurort bekannt, die aus vier natürlichen Grotten entspringen: Gattulla, Fetida, Sulfurea und Solfatara.
Die Therme hat von Mitte März bis Anfang Dezember geöffnet. Dem Kurbetrieb mit Inhalationen und Fangobädern, ist ein Wellnessbereich angeschlossen.
Für detaillierte Informationen und Öffnungszeiten, die offizielle Webseite der Therme: Terme di Santa Cesarea

Entlang der salentinischen Küste befinden sich zahlreiche Villen, die fast ausschließlich Mitte bis Ende des 19. Jahrhunderts, als Sommerresidenzen reicher Bürger und der Aristokratie erbaut wurden. In Santa Cesarea Terme befindet sich einer der schönsten und interessantesten dieser luxuriösen Villen, Villa Sticchi.

Villa Sticchi wird kaum einem Besucher entgehen : Die orangefarbene Kuppel, der fast palastartigen Villa überragt den kleinen Ort und erinnert mit ihren Balkonen und Bogengängen an arabische Paläste aus Tausendundeiner Nacht. In den Jahren 1896 - 1904 beauftragte Giovanni Pasca den Architekten Pasquale Ruggieri mit der Planung und Errichtung des exentrischen Gebäudes im neomaurischen Stil. 1904 wurde Villa Sticchi von der gleichnamigen Familie erworben, in deren Privatbesitz sie sich noch heute befindet.

Villa Sticchi in Santa Cesarea Terme

Ein empfehlenswerter und interessanter Bericht mit zahlreichen Bildern, die auch das Innere der Villa Sticchi zeigen: Der Stolz der Sticchi (pdf)

Nur wenige Meter von Villa Sticchi entfernt, befindet sich eine weitere faszinierende Villa, die mit ihren Türmen fast an ein kleines Schloss erinnert: Villa Raffaella.
Auf den Wunsch der Baronin Raffaella der Familie Lubelli, entstand das Anwesen in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts im "Liberty" Stil. Für die Planung wurde der bekannte Mailänder Architekt Emilio Corti beauftragt.Villa Raffaella wurde vor nur wenigen Jahren komplett renoviert und beherbergt heute ein Hotel-Residence, und bietet vielleicht die romantischsten Unterkünfte in Santa Cesarea.
http://www.villaraffaella.it/

Wer durch den Ortskern spaziert, wird vielleicht überrascht sein, über dem Eingang der Bar-Ristorante "Porta d'Oriente" hebräische Schriften zu sehen. Die Inschriften sind Zeugen der jüngere Vergangenheit, als während und nach dem Zweiten Weltkrieg, eine große Anzahl von jüdischen Flüchtlingen für einen gewissen Zeitraum eine vorübergehende Bleibe im Salento fand.

Hebräische Inschriften in der Bar Porta d'Oriente in Santa Cesarea Terme (Apulien)

Entlang der salentinischen Küste trifft man häufig auf steinerne Wehrtürme aus dem 15. Jhd, erbaut als "Warnsystem", um die Bevölkerung rechtzeitig vor den damals regelmäßig vorkommenden  Überfällen der Sarazenen zu alamieren. Allein in Santa Cesarea findet man vier dieser Wehtürme: Torre Miggiano, Torre di Santa Cesarea (o Belvedere), Torre Specchia di Guardia und Torre di Minervino.

Torre di Porto Miggiano in Santa Cesarea Terme (Apulien)

Die pittoresken, aber steilen Felsen der salentinischen Steilküste, lassen oftmals die Frage aufkommen, wo man eigentlich gut Baden kann. Alle Einheimischen haben, je nach Saison, Wind und Wetterverhältnissen ihre liebsten Badestellen an der zerklüfteten Küste.

Ein Postkartenmotiv ist die Bucht von Porto Miggiano. Mit Porto Miggiano ist sowohl der kleine "Hafen" von Santa Cesarea Terme, wie auch die nahe gelegene Badebucht gemeint. Über 100 Stufen führen hinab ans Meer - aber der Weg lohnt sich. Die Bucht eignet sich am besten zum Schwimmen , wenn der Wind aus Nord kommt; bei diesen Windverhältnissen leuchtet auch das Meerwasser in den schönsten Türkistönen. Die Bucht ist nicht ausgeschildert! Anfahrt von Santa Cesarea Terme in Richtung Castro; man biegt zum steinernen Wehrturm links ab und fährt direkt an dem neu eröffneten Augustus Resort vorbei, wo man nach wenigen Metern das Auto abstellen kann. Am schönsten ist die Bucht im Frühjahr und im Herbst. Im August kann es schnell recht voll werden. (Update 2015: Zur Zeit ist die Bucht für die Öffentlichkeit gesperrt!!)

Die Badebucht Porto Miggiano in Santa Cesarea Terme (Apulien)

Die "Fontanelle" ist ebenfalls eine sehr beliebte Badestelle entlang der Steilküste in Santa Cesarea Terme. Die folgende Aufnahme entstand an einem Spätnachmittag im November, wenn von den Felsen aus gerne geangelt wird. Nur wenige Meter von der "Fontanelle" entfernt, sieht man, dass in die Felsen gehauene Schwimmbad "Carmen Longo", die schmale Anlegestelle für Boote "Porto Vergine" und das Bagno Marino Archi - wo  im Sommer tagsüber Liegestühle und Sonnenschirme vermietet und abends riesige Pizzen aus dem Holzofen direkt am Meer verzehrt werden.

Bagno Marino Archi in Santa Cesarea Terme (Apulien)

Caicco in Santa Cesarea Terme (Apulien)

Wer hingegen direkt im schwefelhaltigem Meerwasser schwimmen möchte, sei das kleine Schwimmbad bei der Therme empfohlen. Das Wasser wird direkt aus einer der Grotten in das Bassin geleitet. Alternativ kann man auch von hier zu einer der "Schwefelgrotten" schwimmen. Unweit befinden sich der sogenannte Caicco, wo weitere Bademöglichkeiten bestehen.

Santa Cesarea Terme ist unbestritten einer der schönsten Küstenorte im Salento. Trotz der einzigartigen Lage an der Meerenge von Otranto, dem milden Klima und den natürlichen schwefelhaltigen Quellen von therapeutischem Nutzen, wurde das touristische Potential bis heute kaum genutzt. Die Hauptsaison beschränkt sich auf den Monat August und ausländische Gäste bilden noch immer eine Ausnahme.


Santa Cesarea Terme im Winter (Apulien)


Anfahrt

Santa Cesarea Terme befindet sich knapp fünfzig Kilometer südöstlich von Lecce und 100 km vom Flughafen Brindisi entfernt. Von dort kommend, folgt man der "Superstrada" SS613 und SS16 bis Maglie und biegt, entsprechend der Ausschilderung, in Richtung Poggiardo-Castro-Santa Cesarea Terme ab.

Reisezeit

Die besten Reisemonate sind Mai-Juni bis Anfang/Mitte Juli und der Monat September. Der Monat Juli ist in der Regel der heißeste Monat des Jahres und Temperaturen über 35°C sind keine Seltenheit. Wie im übrigen Italien, wird es in der Woche vor und nach dem 15. August sehr voll.

Oftmals kann man sogar noch bis Mitte oder gar Ende Oktober ein Bad im Meer wagen. Dieses Jahr wurden auch im November noch Temperaturen von 23°C erreicht.

Wer nicht nur einen reinen Badeurlaub plant, sondern von Santa Cesarea Terme aus, die umliegenden Landschaften und Dörfer erkunden möchte, vielleicht sogar Interesse an Wanderungen und Radfahren hat, findet auch im März/April und Oktober/November noch geeignete Temperaturen. Einen Sturm am Meer zu erleben und am nächsten Tag die aufgewühlte See zu bewundern, ist immer wieder faszienierend. Viele der Bilder im meinem Blog entstanden während der Wintermonate, wenn die Luft klar und die Fernsicht über die Straße nach Otranto bis zu den westgriechischen Inseln und dem Bergmassiv Albaniens am besten ist.

Es gibt einige Hotels und zahlreiche Ferienwohnungen in Santa Cesarea Terme. In letzter Zeit stehen auch zuhnehmend "Bed & Breakfast" zur Verfügung.

Ferienwohnungen

Mit großartigem Ausblick und nur wenige Gehminuten von einer der schönsten Badebuchten des Salento entfernt, bietet das ehemalige Hotel "Francis", heute Francis Vacanze, seit dem Sommer 2011 gepflegte Ferienwohnungen mit allem Komfort.

Webseite (Italienisch): http://francisvacanze.it/
E-Mail: info@francisvacanze.it
Tel: +39 836 958080
Handy: +39 340 2764386

Der Besitzer spricht Englisch und Deutsch und kann jederzeit per Mail oder auch telefonisch für weitere Informationen kontaktiert werden!

Für die Vermittlung von Ferienwohnungen ist ebenfalls die Agentur "Gestur" empfehlenswert: http://www.santacesareavacanze.com/

Hotels

Hotel "Albergo Palazzo" befindet sich in der Ortsmitte von Santa Cesarea. Das Hotel ist direkt mit der Therme verbunden und aus diesem Grund bei Kurgästen sehr beliebt.
Geöffnet von April bis Anfang November
http://www.albergopalazzo.it/

"Grand Hotel Mediterraneo" befindet sich ebenfalls in einer sehr zentralen Lage im Ortskern.
http://www.grandhotelmed.it/

"Hotel Aurora del Benessere" wurde erst vor wenigen Jahren eröffnet und verfügt über einen eigenen Wellnessbereich. Vom dem hoteleigenen Swimming Pool aus, hat man eine phantastische Aussicht auf die Meerenge von Otranto.
Ganzjährig geöffnet.
http://www.hotelaurorabenessere.it/

"Hotel Santa Lucia" hat eine ruhige Lage in der Pineta. Nennenswert ist der großzügiger Swimming Pool, umgeben von einem schön angelegten Garten.
http://www.hotelsantalucia.com/

"Hotel Le Macine" befindet sich wenige hundert Meter außerhalb des Ortskern, nur wenige Meter vom Meer.
http://www.hotellemacine.it/

"Hotel Alizé" eine noch recht neue, moderne Anlage,  nicht weit von Porto Miggiano.
http://www.hotelalize.it


Restaurants

Während der Saison öffnen zahlreiche Pizzerien und Restaurants. Außerhalb der Hauptreisezeit steht man oftmals vor verschlossenen Türen und es empfiehlt sich auf die ganzjährig geöffneten Lokale in der nahen Umgebung auszuweichen.

Pizzeria / Ristorante "La Torre" neben dem Rathaus.
Pizzeria / Ristorante "La Bettola" direkt bei der Kirche.
Trattoria "Da Abramo" bei Porto Miggiano (schräg gegenüber dem Campingplatz).
Pizzeria /  Ristorante "La Pineta" befindet sich in der Pineta von Santa Cesarea Terme. Nur während der Sommermonate geöffnet.
Bar-Ristorante-Pizzeria "Elisir" befindet sich in Via Roma, unterhalb des Rathauses. Lokale Spezialitäten, Touristenmenü und Pizza. Ganzjährig geöffnet!
Restaurant "Il Villino" über dem Meer, direkt neben der Villa Sticchi gelegen.

"Augustus Resort" - ein Restaurant gehobeneren Niveaus mit Beach Lounge und Swimming Pool.
http://www.augustusresort.com/

"La Riviera" - ein erstklassiges Restaurant von mit sehr guten Fischspezialitäten. Während der Sommermonate werden regelmäßig Lounge- und Cocktailabende veranstaltet.
http://www.theriviera.it/


Wellness

Wellness, Beauty und Gesundheit liegen immer im Trend. Wer sich während seines Urlaubes verwöhnen und pflegen lassen möchte, ist in Santa Cesarea Terme am richtigen Platz.

Zu der Therme von Santa Cesarea gehört auch ein Wellness- und Beautybereich.
http://www.termesantacesarea.it/

Villa Cesarea Spa wurde im Frühjahr 2011 eröffnet. Relax und Körperpflege im Ambiente einer Villa aus dem 19. Jahrhundert.
http://www.villacesareaspa.it/

Das Hotel Aurora del Benessere verfügt ebenfalls über einen angeschlossenen Wellnessbereich, der nicht nur Hotelgästen zur Verfügung steht.
http://www.hotelaurorabenessere.it/

Nachtleben

In den Sommermonaten kommen Nachtschwärmer auf ihre Kosten. In Santa Cesarea Terme und direkter Umgebung gibt es einige der "angesagtesten" Open-Air Diskotheken des Salento.


"Discoteca Guendalina" ist der geeignete Treffpunkt für alle, die es "transgressiv" mögen. Hier wird bis zum Sonnenaufgang auf House-/Techno-Musik getanzt.
http://www.guenda.dj/

"Discoteca Blubay" liegt zwischen Castro und Santa Cesarea Terme. Ein weiteres, sehr gut besuchtes Open-Air Lokal.
http://www.blubaydiscoteca.it/

Tauchen und Bootsausflüge

http://www.mareadiving.it/ in Santa Cesarea Terme (bei dem Hotel "Le Macine")
http://www.onda-blusrl.it/ in Castro und Santa Cesarea Terme.

Ein Bootsausflug ist sehr empfehlenswert. Die Küste zwischen Castro und Santa Cesarea ist vom Land aus  nur schwer zugänglich und einige der Naturschönheiten lassen sich noch immer am besten direkt vom Meer aus bewundern.

Einkaufen

Größere Supermärkte findet man in den Ortsteilen Vitigliano und Cerfignano.
Von Juni bis Oktober ist die Markthallte mit Obst-, Gemüsehändler, Metzger und Bäckerei geöffnet (direkt gegenüber dem Postamt).

Eine kulinarische Empfehlung:
Giuncata, Ricotta, Ricotta Forte und Pecorino sind nur einige, der zahlreichen apulischen Käsespezialitäten. Für alle, die diese Köstlichkeiten direkt vom Hersteller vor Ort probieren möchten, empfiehlt sich die Masseria Cursano zwischen Santa Cesarea Terme und Cerfignano.




Name

Akarnanien Apulien Art & Work Athen Basilikata Bernalda Brindisi Cilento Epirus Epirus und Akarnanien featured Feste und Events food Fotografie Gargano Gewinnspiel Giurdignano Grecìa Salentina Griechenland griechisches Festland Intermezzo Ioannina Ionische Inseln Italien Kampanien Kathisma Kefalonia Kolumne Korfu Korfu Stadt Kunst und Kultur Lecce Lefkada Lefkas Lesetipps mediterranean secrets Meganisi Metapont Monti Dauni Nationalgarten news Nidrí Nördliche Sporaden Otranto Patras Peloponnes Porto Katsiki Provinz Foggia Rom Salento Santa Cesarea Terme Skyros Strände Apulien Strände Griechenland Syntagma-Platz Tavole di San Giuseppe Terra di Bari Vico del Gargano Vlichó Bucht
false
ltr
item
Go South East: Santa Cesarea Terme - Ein italienischer Kurort mit orientalischem Flair
Santa Cesarea Terme - Ein italienischer Kurort mit orientalischem Flair
Santa Cesarea Terme ist ein kleiner Kurort am Meer in der südostitalienischen Region Apulien.
http://2.bp.blogspot.com/-no9vaXXgvos/U6rrpOxriUI/AAAAAAAAXWc/GqFgzMqgh_M/s800/IMGP5550.JPG
http://2.bp.blogspot.com/-no9vaXXgvos/U6rrpOxriUI/AAAAAAAAXWc/GqFgzMqgh_M/s72-c/IMGP5550.JPG
Go South East
http://www.gosoutheast.info/2011/09/santa-cesarea-terme-ein-italienischer.html
http://www.gosoutheast.info/
http://www.gosoutheast.info/
http://www.gosoutheast.info/2011/09/santa-cesarea-terme-ein-italienischer.html
true
4185423383289682018
UTF-8
Kein Artikel gefunden Mehr weiterlesen Antworten Antwort löschen löschen von Home Seiten POSTS Mehr Ähnliche Themen im Blog LABEL Archiv SEARCH Alle Blogartikel Not found any post match with your request Back Home Sonntag Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag So. Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sept. Okt. Nov. Dez. gerade vor einer Minute $$1$$ minutes ago vor einer Stunde $$1$$ hours ago gestern $$1$$ days ago $$1$$ weeks ago vor über 5 Wochen Followers Follow Premium Content Please share to unlock Copy All Code Select All Code All codes were copied to your clipboard Can not copy the codes / texts, please press [CTRL]+[C] (or CMD+C with Mac) to copy