Willkommen in Patras

Zu Besuch in Patras. Ein Bericht aus der lebendigen Universitätsstadt und wichtigem Fährhafen von Griechenland nach Italien.


"Alle Passagiere werden gebeten ihre Kabinen zu verlassen", lautet die Durchsage. Um ein Haar hätte ich die Einfahrt in den Hafen verpasst. Noch verschlafen packe ich meine Habseligkeiten zusammen, um das Schiff zu verlassen und mich an Land zu begeben. Ich bin in Patras angekommen, die Endstation meiner Reise mit der Fähre von Italien nach Griechenland und der Ausgangspunkt für meinen Streifzug durch Hellas.

Patras. 200.000 Einwohner. Hauptstadt der Region Westgriechenland. Regionalbezirk Achaia. Universitätsstadt und eine der wichtigsten Fährhafen Griechenlands nach Italien. Patras ist eine moderne Stadt. Nur wenig ist vom alten Stadtkern erhalten geblieben. Laut meinem Reiseführer hält sich die Anzahl der Sehenswürdigkeiten in einem übersichtlichen Rahmen. Für die meisten Reisenden ist Patras nur Durchgangsstation für ihren Urlaub im Peloponnes.

Ich entschließe mich trotzdem einen Tag in der Stadt zu verbringen, bevor meine Reise mich nach Athen weiterführt. Patras ist die drittgrößte Stadt Griechenlands und allein dies ist in meinen Augen ein guter Grund, ihr einen Besuch abzustatten.

Der neue Hafen von Patras

Seit 2011 kann Patras den sogenannten neuen Hafen vorweisen, der sich südlich der Stadt befindet. Hier legen heute die meisten der Fähren an, die zwischen Italien und Griechenland verkehren. Der Terminal für Passagiere mit Restaurants, Geschäften und Check-In Schaltern funkelt noch neu und hat nichts mehr mit den alten, oftmals ungemütlichen, Fährhäfen gemeinsam.

Fähreschiff nach Italien am neuen Hafen von Patras
Blick vom Fährhafen Patras (Griechenland)
Blick auf die nahen Bergen vom Fährhafen Patras

Vor dem Passagier Terminal befindet sich auch die Haltstelle der Buslinie 18, die den neuen Hafen von Patras mit der Innenstadt verbindet (Endstation ist der KTEL Busbahnhof Achaias). Für Uhrzeiten und weitere Informationen siehe www.astikopatras.gr . Dieses Mal gönne mir mit meiner griechischen Kabinenpartnerin allerdings ein Taxi. Für lediglich vier Euro pro Nase sind wir in wenigen Minuten im Zentrum von Patras angelangt.

Im Zentrum von Patras

Ich beziehe ich eines der unzähligen Hotels, die Patras zu bieten hat Meine Wahl fällt auf Olympic Star, ein modernes Hotel, das zu meiner Überraschung in jedem Zimmer einen eigenen Computer vorweisen kann. WLAN steht natürlich ebenfalls kostenlos zur Verfügung. Ein wahrer Bloggertraum ;-)

Auf der zentralen Platia Georgiou I (Πλατεία Γεωργίου Ι) springt einem unweigerlich das, vom berühmten deutschen Architekten Ernst Ziller entworfene, Apollon Theater ins Auge. Eingekeilt zwischen Bauten neueren Datums, die in der Regel weder in Griechenland noch in Italien schön anzusehen sind, ist das 1872 erbaute Gebäude ein wahre Freude fürs Auge.

Das Apollon Theater von Ernst Ziller in Patras
Von Ernst Ziller entworfen: Das Apollon Theater in Patras

In Patras ist nur wenig vom alten Baukern erhalten geblieben. Alt und neu mischen sich schamlos. Eine klassische Schönheit ist die Stadt nicht, hat aber durchaus einige schöne Ecken zu bieten.

Traditionelles Haus in der Innenstadt von Patras
Frisch gestrichen erinnert das traditionelle Haus in Patras an die Architektur der nahen Ionischen Inseln.

Innenstadt von Patras (Griechenland)
Die moderne Innenstadt von Patras

... und zwischen der Moderne wieder ein farbenfrohes Haus in der Innenstadt von Patras.

Auf keinen Fall sollte man sich die Agios Andreas Kirche in Patras entgehen lassen. Sie ist zwar ebenfalls neueren Ursprungs und wurde erst in den siebziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts fertiggestellt, aber gehört zu den größten Kirchen ihrer Art. Ich war persönlich von den Dimensionen des neobyzantinischen Gebäudes sehr beeindruckt, da man von Griechenland in der Regel kleinere Kirchengebäude gewohnt ist.

Agios Andreas Kirche in Patras (Griechenland)
Die neobyzantische Kirche Agios Andreas in Patras

"Ein wenig Antike schadet nie" lautet mein Motto auf meiner diesmaligen Reise durch Griechenland. Freilich kann Patras mit keinen großartigen Ausgrabungsstätten aufwarten, aber ein paar Mauerreste sind auch hier erhalten geblieben, die man zum Beispiel im Römischen Odeon begutachten kann.

Römisches Odeon in Patras
Die Überreste des Römischen Odeons in Patras (Öffnungszeiten Di - So 8.00 bis 15.00 Eintritt frei)

Ich musste leider durch den Zaun des Römischen Odeons schauen, denn ich war an einem Montag unterwegs und in Griechenland bleiben an diesem Tag leider viele Museen und archäologische Ausgrabungsstätten geschlossen. Dies war auch der Grund, warum ich dem Archäologischen Museum in Patras keinen Besuch abstatten konnte, obwohl mir gesagt wurde, dass das Museum sehr interessant sein soll. Aber ich werde sicherlich nochmals nach Patras kommen und alles Versäumte nachholen.

Dass Patras eine Universitätsstadt mit ca. 20.000 Studenten ist, kann man kaum übersehen, wenn man abends durch die Innenstadt bummelt. Restaurants, Bars und Cafés reihen sich in der Fußgängerzone dicht an dicht. Die Lokale sind erstaunlich gut besetzt und mit Mühe ergattere ich einen der letzten freien Tische. Patras mag keine Weltstadt sein, aber abendliche Unterhaltung findet man auf jeden Fall in Hülle und Fülle.

I love Patras Graffiti
Lebendige Universitätsstadt Patras


Beleuchtete Treppe Agiou Nikolaou in Patras
Abendlicher Treffpunkt: Die beleuchtete Agiou Nikolaou Treppe in Patras

Romantik am alten Hafen

Am alten Hafen von Patras wurde ich zu guter Letzt auch noch nostalgisch. Hier liegt seit gut zwei Jahren das Fährschiff Ionian Queen vor Anker, mit der ich viele Male von Italien nach Griechenland gereist bin. Leider meldete die Rederei 2012 Konkurs an und das Schiff wartet noch immer auf einen neuen Besitzer, der anscheinend auf sich warten lässt.

Zur Entschädigung bietet Patras mir einen phantastischen Sonnenuntergang. Ja, ich weiß, Sonnenuntergänge sind viel fotografiert und kitschig. Ich mag sich trotzdem und anscheinend bin ich nicht die einzige, die so denkt ;-)


Sonnenuntergang am alten Hafen von Patras
Romantik pur bei Sonnenuntergang am alten Hafen von Patras

Verkehrsverbindungen

Patras ist einer der wichtigsten Fährhäfen von Griechenland mit täglichen Verbindungen nach Italien via Igoumenitsa. Es bestehen regelmäßige Busverbindungen nach Thessaloniki, Arta, Kalamata und viele weitere Städte vom Busbahnhof (KTEL Bus Station). Die Fahrt nach Athen beträgt ca. 3 Stunden. Zu meiner Freude verfügen die Busse sogar über WiFi (WLAN).

Für weitere Informationen und Fahrpläne:
www.gopatras.gr
www.achaiaktel.gr
www.patrasport.gr

Im Hintergrund die Rio-Andirrio-Brücke bei Patras
Der Eingang zum Golf von Korinth: Eine Highspeed-Fähre überholt mein Schiff der langsameren Bauart. Im Hintergrund die 2004 eingeweihte und abends beleuchtete Rio-Andirrio-Brücke nördlich von Patras




Name

Akarnanien Apulien Art & Work Athen Basilikata Bernalda Brindisi Cilento Epirus Epirus und Akarnanien featured Feste und Events food Fotografie Gargano Gewinnspiel Giurdignano Grecìa Salentina Griechenland griechisches Festland Intermezzo Ioannina Ionische Inseln Italien Kampanien Kathisma Kefalonia Kolumne Korfu Korfu Stadt Kunst und Kultur Lecce Lefkada Lefkas Lesetipps mediterranean secrets Meganisi Metapont Monti Dauni Nationalgarten news Nidrí Nördliche Sporaden Otranto Patras Peloponnes Porto Katsiki Provinz Foggia Rom Salento Santa Cesarea Terme Skyros Strände Apulien Strände Griechenland Syntagma-Platz Tavole di San Giuseppe Terra di Bari Vico del Gargano Vlichó Bucht
false
ltr
item
Go South East: Willkommen in Patras
Willkommen in Patras
Zu Besuch in Patras. Ein Bericht aus der lebendigen Universitätsstadt und wichtigem Fährhafen von Griechenland nach Italien.
http://2.bp.blogspot.com/-ySh31rhXKek/VFDdoFwnfSI/AAAAAAAAa2E/7OwsWnWE7Bg/s1000/berge-patras.jpg
http://2.bp.blogspot.com/-ySh31rhXKek/VFDdoFwnfSI/AAAAAAAAa2E/7OwsWnWE7Bg/s72-c/berge-patras.jpg
Go South East
http://www.gosoutheast.info/2014/11/patras-griechenland.html
http://www.gosoutheast.info/
http://www.gosoutheast.info/
http://www.gosoutheast.info/2014/11/patras-griechenland.html
true
4185423383289682018
UTF-8
Kein Artikel gefunden Mehr weiterlesen Antworten Antwort löschen löschen von Home Seiten POSTS Mehr Ähnliche Themen im Blog LABEL Archiv SEARCH Alle Blogartikel Not found any post match with your request Back Home Sonntag Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag So. Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sept. Okt. Nov. Dez. gerade vor einer Minute $$1$$ minutes ago vor einer Stunde $$1$$ hours ago gestern $$1$$ days ago $$1$$ weeks ago vor über 5 Wochen Followers Follow Premium Content Please share to unlock Copy All Code Select All Code All codes were copied to your clipboard Can not copy the codes / texts, please press [CTRL]+[C] (or CMD+C with Mac) to copy