Die süße Frucht des Feigenkaktus

Im Spätsommer reift die Kaktusfeige am Mittelmeer. Bilder aus dem apulischen Garten.


Opuntia ficus-indica lautet der offizielle Name des Feigenkaktus. In Italien bekannt unter dem Namen fico d'india, fehlt das stachelige, anspruchslose Gewächs auch in unserem apulischen Garten nicht. Seit über 70 Jahren stehen einige Exemplare bereits auf unserem Grundstück - zumindest behauptet der Schwiegervater, dass sie dort bereits standen als er noch Kind war.

Ursprünglich aus Mexiko stammend, hat der Feigenkaktus am Mittelmeer eine zweite Heimat gefunden. Anspruchslos und genügsam, verlangt er auch im heißen Hochsommer nicht nach Wasser. Schädlinge, die oft unsere Orangenbäume heimsuchen, scheint er nicht zu kennen. Im Frühjahr zeigen sich an den Trieben Blüten in allen Farben. Die stacheligen Früchte reifen im Spätsommer.

Grüne, unreife Kaktusfeigen im apulischen Garten

Bereit zum Verzehr: reife Kaktusfeigen

Die Ernte der Kaktusfeige

Unsere Vorgehensweise ist selbstverständlich nicht professionell. Wir ernten die Kaktusfeigen ausschließlich für den Eigenverzehr. Da unsere Kakteen bereits recht alt und entsprechend hoch sind, leistet uns folgendes einfaches, aber effizientes Erntegerät der Marke Eigenbau seit vielen Jahren gute Dienste.

Ernte von Kaktusfeigen in Apulien
Ernte der Kaktusfeigen im Spätsommer
Ernte der Kaktusfeigen im Spätsommer

Wie schält man Kaktusfeigen?

Nun kommen wir zum heiklen Punkt. Opuntia und ihre Früchte sind eine stachelige Angelegenheit. Selbstverständlich bin ich das eine oder andere Mal gegen einen der Triebe des Feigenkaktus gelaufen und musste mir anschließend die Stacheln aus der Stirn entfernen. Auch die Kaktusfeigen selbst haben feine, dünne Stacheln. Vorsicht ist geboten, wenn man sie in die Hand nimmt. Um sie nicht mit Handschuhen schälen zu müssen, legen wir die frisch geernteten Früchte in eine große, mit Wasser gefüllte Schüssel. Der Inhalt wird mehrmals gerüttelt, damit die Kaktusfeigen gegeneinander reiben und ihre Stacheln verlieren. Das Wasser wird gewechselt und die Prozedur mehrmals wiederholt. Als Ergebnis erhält man eine (fast) stachellose Kaktusfeige.

Nun nimmt man die Kaktusfeige in die Hand und schält sie wie auf dem Bild abgebildet. Die Farben des Fruchtfleischs sind spektakulär. Am besten schmecken mir allerdings nicht die purpurfarbenen, sondern die gelben Früchte.

wie schält man Kaktusfeigen
... Kaktusfeigen-Schälen leicht gemacht :-)

Buon Appetito

Am besten schmecken die Kaktusfeigen leicht gekühlt. Wir bereiten immer eine große Schüssel von Früchte vor, die 2/3 Tagen im Kühlschrank gelagert werden können. Um Verstopfungen zu vermeiden, sollte man nicht zu viel Früchte auf einmal verzehren.

Geschälte Kaktusfeigen im Süden Italiens (Apulien)
Leicht gekühlt schmecken Kaktusfeigen am besten

Frisch geerntete Feigen in Apulien
Die Qual der Wahl: frische Feigen vs Kaktusfeigen. Erstere wurden getrocknet bzw. zu Marmelade verarbeitet.

Aus Kaktusfeigen werden auch Sirupe und Marmeladen produziert. Neu war mir allerdings, dass aus den Fasern des Feigenkaktus sogar Möbel gefertigt werden. Im Showroom von Sikalindi in Lecce kann man die innovativen und ökologischen Produkte bewundern. Der Familienbetrieb hat seinen Sitz in Casarano (Provinz Lecce). Mehr Infos unter www.sikalindi.it (italienisch/englisch)

Name

Akarnanien Apulien Art & Work Athen Basilikata Bernalda Brindisi Cilento Epirus Epirus und Akarnanien featured Feste und Events food Fotografie Gargano Gewinnspiel Giurdignano Grecìa Salentina Griechenland griechisches Festland Intermezzo Ioannina Ionische Inseln Italien Kampanien Kathisma Kefalonia Kolumne Korfu Korfu Stadt Kunst und Kultur Lecce Lefkada Lefkas Lesetipps mediterranean secrets Meganisi Metapont Monti Dauni Nationalgarten news Nidrí Nördliche Sporaden Otranto Patras Peloponnes Porto Katsiki Provinz Foggia Rom Salento Santa Cesarea Terme Skyros Strände Apulien Strände Griechenland Syntagma-Platz Tavole di San Giuseppe Terra di Bari Vico del Gargano Vlichó Bucht
false
ltr
item
Go South East: Die süße Frucht des Feigenkaktus
Die süße Frucht des Feigenkaktus
Im Spätsommer reift die Kaktusfeige am Mittelmeer. Bilder aus dem apulischen Garten.
https://2.bp.blogspot.com/-OVGQAF2bY_Y/VeTRM6OcHiI/AAAAAAAAfWU/oY8iBi7v5l0/s1000-Ic42/kaktusfeigen-italien.jpg
https://2.bp.blogspot.com/-OVGQAF2bY_Y/VeTRM6OcHiI/AAAAAAAAfWU/oY8iBi7v5l0/s72-c-Ic42/kaktusfeigen-italien.jpg
Go South East
http://www.gosoutheast.info/2015/09/kaktusfeige.html
http://www.gosoutheast.info/
http://www.gosoutheast.info/
http://www.gosoutheast.info/2015/09/kaktusfeige.html
true
4185423383289682018
UTF-8
Kein Artikel gefunden Mehr weiterlesen Antworten Antwort löschen löschen von Home Seiten POSTS Mehr Ähnliche Themen im Blog LABEL Archiv SEARCH Alle Blogartikel Not found any post match with your request Back Home Sonntag Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag So. Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sept. Okt. Nov. Dez. gerade vor einer Minute $$1$$ minutes ago vor einer Stunde $$1$$ hours ago gestern $$1$$ days ago $$1$$ weeks ago vor über 5 Wochen Followers Follow Premium Content Please share to unlock Copy All Code Select All Code All codes were copied to your clipboard Can not copy the codes / texts, please press [CTRL]+[C] (or CMD+C with Mac) to copy